Die zwei Wege – Der Virus des Erwachens

Die zwei Wege – Der Virus des Erwachens

 

Es gibt zwei Wege um zu erwachen…der eine besteht darin, immer weiter in die Trennung und Angst zu gehen und der andere folgt dem Vertrauen und Verbundenheit mit allem Sein. Auf beiden Wegen dürfen wir das Erwachen des Bewusstseins in seiner Gesamtheit erfahren.

Viele Menschen wählen den Ersteren der beiden. Dieser Weg ist leichter, erfordert wenig Wachheit und läd durch eine ausgesprochene Stärke und langanhaltende Widerstandsfähigkeit ein.

Der Leidensweg ist für all jene gemacht die ihren Kern, ihre innerste Form des Selbst, noch nicht oder nur gering spüren. Zu groß ist die Schale rund herum, erbaut und gehalten aus Konditionierungen, Härte und Maskerade. Zu schwer fällt ihnen zu erkennen, dass sie mehr als nur ein Körper sind. Und allein der Glaube hilft ihnen nicht, denn sie suchen weiterhin nach etwas, was außerhalb von ihnen ist. Sie brauchen was, was ihre Schale durchbricht, denn es herrscht Dunkelheit oder auch Unbewusstheit in ihrem Inneren. Nicht böse, nicht schlecht…unbewusst und voller Angst. Was braucht es um einen Panzer zu brechen? eine noch größere Kraft als der Panzer selbst. Dies ist der Weg von Außen nach Innen. Sie sind es, die den Wandel in seinem vollem Spektrum erfahren.

Nur wenige Menschen erkennen von Anfang an, dass es auch einen Weg von innen nach außen gibt. Auch sie sind konditioniert und programmiert von ihrer Umwelt, jedoch spüren sie von Anfang an ihren leuchtenden Kern, der darauf wartet nach außen zu leuchten. Das Umfeld macht ihnen den Aufstieg schwer, aber sie wissen wer sie sind. Sie gehen den Weg des Lebens…wie ein Samenkorn beginnen sie zuerst sich zu verwurzeln. Sie sind es, die wenig im außen leben, denn sie kultivieren ihr Innenleben. Fest verankert im Urvertrauen und wissend ihrer Herkunft, bereiten sie sich vor mit ihrem leuchtenden Kern wie ein Samen aus ihrer harten Schale auszubrechen. Dieser Weg erfordert eine hohe Wachheit und ein ausgesprochenes Gefühl für Geduld und Vertrauen. Die meisten von Ihnen fühlen sich geführt. Sie sind es, die den Wandel erschaffen und einleiten.

Immer mehr Menschen beschreiten zu erst den Leidensweg und werden sich plötzlich ihres inneren Leuchtens bewusst. Genug gelitten…jetzt wird gelebt. Sie haben beide Wege verinnerlicht, tragen sie als Schätze und stehen anderen auf ihren Weg bei. Sie sind es, die dem Wandel das Gewicht geben.

Egal welchen Weg wir einschlagen…am Ende steht uns das selbe bevor: Das Verbinden mit dem göttlichen Kern in uns selbst, der darauf wartet gefunden zu werden und nach außen zu leuchten.

Welchen Weg wir als Einzelne oder als gesamte Menschheit noch gehen möchten bleibt uns überlassen, doch eins ist sicher…welche Pfade wir auch einschlagen, wir sind nie allein auf unserer Reise, dürfen uns gegenseitig Anker und Lichtpunkte auf unserem Weg sein und gemeinsam unser Bewusstsein als Teil des Kosmos erweitern. Einzigartig in unserer Form und All Eins in unserem Geist.

Was ist dein Weg?

Alles Liebe
Benjamin

Niemand ist jetzt gerade online

0
    0
    Your Cart
    Your cart is emptyReturn to Shop
      Apply Coupon

      hier kannst du diesen Beitrag melden

      Du kannst deine Daten hinterlassen wenn du mit uns kommunizieren möchtest. Du musst aber nicht. Du kannst auch einfach nur auf senden klicken. Wir schauen uns dann an ob dieser Beitrag unseren Nutzungsbedingungen wiederspricht.

      Privatsphäre & DSGVO

      Bitte um Hilfe oder melde ein Problem

      Bitte beachte, dass es 3 bis 4 Tage dauern kann bis wir uns um dein Anliegen kümmern können. Danke für dein Interesse an insa.tirol